nepali

tagebuch

impressionen

statistik

 

>>> 1995 hatte ich nach zwei Jahren Vorbereitungszeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die Gelegenheit, in einem recht abenteuerlichen Urlaub das ferne Königreich Nepal kennen zulernen.

Anfang 1993 erzählte mir mein Vater von der Idee das "Dach der Welt" zu besuchen und fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, gemeinsam mit einigen unserer sächsischen Kletterfreunde in dieses faszinierende Land zu reisen. Für viele von ihnen war es die Verwirklichung eines lang ersehnten Wunsches.

Anfangs war ich etwas skeptisch, weil ich damals keinerlei Hochgebirgserfahrung hatte und auch sonst sportlich "die Zügel schleifen ließ". Außerdem kamen nicht unerhebliche Kosten auf mich zu, da natürlich eine richtige Ausrüstung für so einen Trip erforderlich war.

Ich schlief einige Nächte darüber und sprach mit meiner Verlobten Conny und dem Rest der Familie, doch schnell wurde mir klar, dass mich eigentlich nichts mehr bremsen konnte. Zu sehr war ich von dem Gedanken beseelt diese ferne, fremde Welt zu erleben.

Während meiner Zeit in Nepal habe ich täglich Tagebuch geführt. Es ist kein professioneller Reisebericht mit großen sprachlichen Bildern, sondern eine ganz persönliche Niederschrift meiner Tage in Nepal. Ich habe die Aufzeichnungen nach meiner Rückkehr kaum bearbeitet, nur hier und da etwas ausformuliert. Deswegen lesen sie sich vielleicht nicht immer ganz so flüssig, sind im Ausdruck und der Zeitform ein Alptraum für jeden Deutschlehrer (meine Eltern mögen mir verzeihen) und wenn an einem Tag mal nichts "weltbewegendes" passiert ist, habe ich nicht versucht den Tag zum großen Abenteuer zu machen.

Nach meiner Rückkehr aus Nepal habe ich meine Handaufzeichnungen abgeschrieben und mit den verschiedensten Zeugnissen meiner Reise auf Papier gebannt. Diese Seiten habe ich eingescannt und sind nun hier als "Original-Tagebuch" anzuschauen.

Wer keine Lust auf langes Lesen hat, kann sich auch direkt die Bilder anschauen.

Das "Nepalesisch für Einsteiger" soll einen kleinen Einblick in die Besonderheiten des Nepali bieten und vielleicht die eine oder andere Sprachbarriere auf Reisen überwinden helfen und in der Statistik finden alle Zahlen- und Faktenfreunde Angaben zu Höhe, Entfernung, Gewicht, Ausrüstung und Preis.

Ich wünsche nun viel Spaß beim Lesen und Stöbern und ... vergessen Sie nicht die Zeit ... im unbeschreiblichen Nepal. <<<

mathul;o)s webdesign


 

top  <<<

GOWEBCounter